18

Sep 2017

Starkes Teilnehmerfeld beim OGP

Gut besetzt war das Tourenwagen Revival bei der 45. Auflage des Oldtimer Grand Prix auf dem Nürburgring. 37 Fahrzeuge nahmen teil. Und das Feld war bunt gemischt. Vom BMW 325i über den De Tomaso Pantera bis hin zum BMW M1 waren viele verschiedene Modelle vertreten.

Ein Blickfang waren auch das Originalfahrzeug von Hans-Joachim Stuck, der Jägermeister BMW 635i, der Original Eggenberger Ford Sierra RS 500 Cosworth, drei BMW M1 Procar sowie der spektakuläre Audi 200 quattro Trans-Am, ein Nachbau des Landshuter Unternehmers Anton Werner. Auch drei Steinmetz Opel-Rennwagen waren mit von der Partie. Zum ersten Mal fuhr auch eine Frau das Rennen mit: Eva Bootz, die Ehefrau von Oliver Steinmetz.

Leider musste der erste Wertungslauf des Revivals am Freitag mit der Roten Flagge unterbrochen werden. Eine große Ölspur verhinderte die Wiederaufnahme. Es kamen daher nicht ausreichend Wertungsrunden zusammen. Den zweiten Lauf der Gleichmäßigkeitsprüfung gewann Friedhelm Tang in einem BMW M3 vor Diethelm Horbach (Porsche 911 2,8 RSR) und dem Schweizer Rene Ruch (BMW E30 M3 DTM).

Der nächste Lauf des OGP findet während des Motorsport XL Weekends (6./7. Oktober) am Hockenheimring zusammen mit der Tourenwagen Classics statt.